Entstehung Zimmertheater


Einbau  des "Zimmertheater" unter dem Dach der ehemaligen Tennisklause


Natürlich wäre ich nicht zu dieser Gelegenheit gekommen ohne die Mithilfe von Menschen die

tatkräftig mithalfen meinen langgehegten Traum zu verwirklichen:

Anton Nonnenmacher hat den Raum angeboten und vermittelt, sowie handwerklich angepackt.

Der Arbeitergesangverein AVG Frammersbach, der das Hauses nutzt, vermietet mir, dank Fürsprache

der Vorsitzenden Brigitte Lotz, die Räume, die Heizungsfirma Manuel Rüppel schaffte mir die Wärme ,

Raumausstatter Jürgen Amrhein verlegte den Fußbodenbelag in der Garderobe und Spielraum.

Chorkollege Robert Amrhein hat viel von seiner Freizeit für die anstehenden Elektroarbeiten aufgebracht.

Außerdem verdanke ich Martina Friedmann die dekorativen, nähintensiven, Bühnenstoffe.

Sie alle waren zur Eröffnung eingeladen, ebenso Vertreter von Gemeinde, Schule, Kindergarten, Museumsverein.

 

Aber das Zimmertheater entwickelt sich natürlich immer weiter.

Es sind neue Bühnen im Spielplan und kleine Verschönerungen werden stetig umgesetzt.

Die Geschichte schreibt sich also fort und die Bildergalerie wird folgerichtig länger...